X
  GO
Ihre Mediensuche
183 von 287
Unter Druck
wie Deutschland sich verändert
Verfasser: Simon, Jana
Verfasserangabe: Jana Simon
Jahr: 2019
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenBarcodeFrist
Zweigstelle: Steinhagen Standorte: Status: Bestellt Vorbestellungen: 1 Barcode: Frist:
Inhalt
Gespräche mit einem Polizisten, einer alleinerziehenden Krankenschwester, einem früheren EZB-Direktor, einer Familie der Mittelklasse und einem AfD-Politiker, die einen Eindruck über die Stimmung in Deutschland vermitteln.
Journalistin Jana Simon (zuletzt u.a. "Das explodierte Ich", ID-A 51/14) präsentiert eine Untersuchung über Deutschland, in der sie unterschiedlichen Persönlichkeiten eine Stimme gibt, um die Stimmung im Land im Zuge der politischen Veränderungen der letzten Jahre einzufangen. Sie bündelt Gespräche mit fünf Menschen, die jeder für sich Herausforderungen unserer Zeit personifizieren, zu Betrachtungen über den Zustand Deutschlands. Ein Polizist, eine alleinerziehende Krankenschwester, der frühere EZB-Direktor Jörg Asmussen, eine Familie der Mittelklasse und der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland werden in einer Chronik der letzten sechs Jahre in ihren wichtigsten Entwicklungsschritten gezeigt. - Dabei geht die Autorin sowohl mit journalistischer Professionalität als auch mit großer Offenheit vor. Sie weiß, dass sie nicht repräsentativ zu argumentieren vermag, hält aber an einem eher schwarzmalenden Tenor fest. Die inhaltliche Fixierung auf deutsche Befindlichkeiten machen das Buch wohl vor allem in dortigen Bibliotheken lesenswert.
Rezensionen
Details
Verfasser: Simon, Jana
Verfasserangabe: Jana Simon
Jahr: 2019
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
Systematik: Gcm, GCM, Soz 980, E 711
ISBN: 978-3-10-397389-1
Beschreibung: 335 Seiten
Sprache: de